Aktuelles

Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation bitten wir im Interesse des Infektionsschutzes unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern um einen 2G-Nachweis für die Übernachtungen in unserem Internat.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ausbildungsprämie und Ausbildungsprämie Plus

Die Ausbildungsprämie richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Fällt Ihr Betrieb darunter, können Sie die Prämie erhalten, wenn Folgendes zutrifft: Ihr Betrieb ist in erheblichem Umfang von der Corona-Krise betroffen, schließt aber dennoch genauso viele Ausbildungsverträge für das Ausbildungsjahr 2020/2021 ab, wie im Durchschnitt der Jahre 2017/2018 bis 2019/2020. In diesem Fall kann das Unternehmen mit einem einmaligen Zuschuss in Form der Ausbildungsprämie gefördert werden.

Alternativ gibt es die Ausbildungsprämie plus, wenn Sie die Anzahl der Ausbildungsplätze in Ihrem Betrieb erhöhen, indem Sie zusätzliche Ausbildungsverträge abschließen. 

Auch neu abgeschlossene Ausbildungsverträge für Berufsausbildungen, die im Betrieb fortgesetzt werden (sogenannte Ausbildungswechsler), können mit den oben genannten Prämien bezuschusst werden – sofern die Fördervoraussetzungen erfüllt sind.

Beide Zuschüsse, Ausbildungsprämie und Ausbildungsprämie plus, werden nach der erfolgreich abgeschlossenen Probezeit ausgezahlt.

Gehört Ihr Betrieb einem Franchise-Unternehmen an, wird er in der Regel nicht dem Gesamtunternehmensverbund zugerechnet, sondern einzeln bewertet. (Quelle: www.arbeitsagentur.de)

Informationen und Antragsformulare unter: Ausbildungsprämie und Ausbildungsprämie (plus)

 

 

Entlastung Ausbildungsbetriebe durch das Land Niedersachsen

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen bestehende Ausbildungsverträge verlängern oder zusätzliche Ausbildungsplätze schaffen, unterstützt Siediese Prämie.Ziel der Prämie ist, die betriebliche Ausbildung in der angespannten Situation, bedingt durch die Covid-19-Pandemie, zu unterstützen und zu entlasten. (Quelle:www.nbank.de)

Übersicht Corona Sonderprogramm  (Ausbildungsverträge ab 01.06.2021)               Link zur Seite der NBank

Fotoaktion zum Tag des Handwerks

Allerhand Ausbildung

Die Handwerkskammer Oldenburg und die Kreishandwerkerschaften möchten mit der Aktion „Allerhand Ausbildung!“ das Vertrauen in die Berufsbildung stärken. Das gemeinsame Ziel: Möglichst vielen jungen Menschen die Chance bieten, 2021 ihre Berufsausbildung im Handwerk beginnen zu können.

Jungen Menschen soll vermittelt werden, dass eine Ausbildung sehr gute Perspektiven für die berufliche Zukunft bietet, die sowohl nachhaltig als auch erfüllend sein kann. Die duale Ausbildung bietet gerade in diesen ungewissen und bewegten Zeiten anspruchsvolle und zukunftssichere Berufe mit hervorragenden Karriere- und Fortbildungsmöglichkeiten.

Aus diesem Grund sollten gerade jetzt Jugendliche ermutigt werden, auf Betriebe zuzugehen und sich bewusst für eine Ausbildung zu entscheiden.

Im Rahmen der Aktion „Allerhand Ausbildung!“ veranstaltet die Handwerkskammer Oldenburg zusammen mit den Kreishandwerkerschaften verschiedene Informationsveranstaltungen und Angebote, die jungen Menschen Lust auf eine Ausbildung machen sollen und den Interessierten helfen, eine passende Ausbildung zu finden.

Link direkt zur Aktionsseite

Ausbildungsplatzbörse Ammerland (Stand: 13.07.2021)